OEUVRE MUSICALE II (LE OPERE)

La battaglia di Legnano

Lyrische Tragödie (Oper) in 4 Akte (7 Bilder) auf ein Libretto von Salvadore Cammarano nach dem Schauspiel La Bataille de Toulouse (1828) von Francois Joseph Méry - Uraufführung: 27. Januar 1849 - Teatro di Torre Argentina (Rom)

In der Vergangenheit wurde dieser Oper wegen Schwierigkeiten mit der Zensur regelmäßig unter dem Titel "l' Assedio di ARLEM (Die Belagerung von Haarlem) aufgeführt. (Die Stadt Haarlem ist ca. 20 km nördlich von Amsterdam gelegen)

Aufführungsdauer ohne Pausen: ca. 1 Stunde 45 Minuten

   

S. Cammarano

Besetzung:

Federico Barbarossa (Bass) 
Erster und Zweiter Konsul von Mailand (Bässe) 
Der Bürgermeister von Como (Bass)   
Rolando, (Bariton)
Mailändischer Heerführer 
Lida, (Sopran)
Rolandos Frau
Arrigo, (Tenor)
Veronesischer Krieger

 

Marcovaldo, (Bariton)
deutscher Gefangener 
Imelda,(Mezzosoporan)
Dienerin Lidas
Ein Schildträger, (Tenor)
Nur in der Partitur, im Libretto der Uraufführung ohne eigenen Text)
Ein Herold, (Tenor)

Chor und Orchester:

Chor:

Todesritter, Magistrat und Heerführer von Como, Dienerinnen Lidas, Volk von Mailand, Mailänder Senatoren, Krieger aus Verona, Brescia, Novara, Piacenza und Mailand, das deutsche Heer.

Orchester:

1Piccoloflöte, 1Querflöte, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotte. 4 Hörner, 2 Trompeten, 3 Posaunen, 1 Cimbasso (Kontrabass-Ventilposaune) - Pauken, Schlagzeug. (große Trommel, 1 paar Becken, kleine Trommel, Glocken)

1 Harfe.

Streicher (1. und 2. Violinen, Bratschen, Violoncellos, Kontrabässe)

Bühnenmusik:

6 Trompeten, 4 Posaunen, kleine Trommel.

Zurück zur Hauptseite Oeuvre - klicken Sie hier

Zurück zur Hauptseite Stiftung - klicken Sie hier